Elternappell des Kita-Tages der Spitzen 

Kontakte sollen so weit wie möglich reduziert werden

16. Dezember 2020


Die Landesregierung hat sich im Rahmen des Lockdowns dafür entschieden, die Kontaktreduzierung im Bereich Schulen und Kitas vertrauensvoll in die Hände der Eltern zu legen. Damit soll gewährleistet sein, dass Eltern, die auf die Betreuung ihrer Kinder dringend angewiesen sind, eine Betreuung ohne zusätzliche Bedingungen erhalten. Eine unbedingt notwendige Betreuung ist also grundsätzlich jedem Kita-Kind zugänglich.

Trotzdem bleibt es oberstes Ziel aller jetzigen Maßnahmen, alle Kontakte so weit zu reduzieren, wie es möglich ist – auch in den Kitas. In Rheinland-Pfalz soll dies nicht auf dem Rücken der Eltern geschehen, so dass Kitas weiterhin offen bleiben. Der Kita-Tag der Spitzen appelliert daher dringend an die Eltern, genau zu prüfen, ob eine Betreuung wirklich nötig ist. Die Betreuung zu Hause ist immer die bessere Alternative.