Lüften und Raumhygiene in Schulen in Rheinland-Pfalz

Informationsbroschüre des Bildungsministeriums



Konsequentes Lüften reduziert den CO2-Gehalt in der Luft, verbessert die Luftqualität im Raum und vermindert das Ansteckungsrisiko für Infektionskrankheiten, die durch Aerosole übertragen werden.  Das wissenschaftliche Beratergremium der Landesregierung geht davon aus, dass Lüften sogar eine der wichtigsten Maßnahme ist, um die Ansteckungsgefahr mit SARS-CoV-2 in geschlossenen Räumen zu vermindern. Relevant ist dies auch für die rheinland-pfälzischen Schulen – als ein weiterer Baustein der Corona-Bekämpfung. Ziel ist, ein gesundes Raumklima in den Unterrichtsräumen herzustellen und gerade in der kalten Jahreszeit für gut durchlüftete Räume und ein gesundes Raumklima zu sorgen.

Empfehlungen zum Lüften und zur Raumhygiene finden sich in einer aktuellen Handreichung des Bildungsministeriums. Besonderes Augenmerk wird auf die Verwendung von raumlufttechnischen Anlagen gelegt.